Logo SkillDisplay

Intellectual Outputs

of the SkilDisplay Erasmus+ Project

Als ein von der Europäischen Union im Rahmen des Erasmus + -Programms kofinanziertes Projekt gliedert sich unsere Arbeit zur Implementierung und Verbesserung der SkillDisplay-Plattform in fünf Segmente, die jeweils einen Aspekt des Entwicklungsprozesses oder der zugrunde liegenden Forschung abdecken. Da das SkillDisplay-Projekt aus der Zusammenarbeit mehrer Partner aus der gesamten Europäischen Union besteht, sind an jedem geistigen Ergebnis verschiedene Parteien beteiligt, von denen jede seine spezifischen Kompetenzen zum Endprodukt beiträgt. Auf dieser Seite findest du Informationen zu den Intellectual Outputs und (falls zutreffend) Links zum Download der Ergebnisse.

Mehr über das Erasmus+ Programm erfährst du hier.


IO1 - Technical Development

Wenn du das hier liest, dann hast du das Ergebnis von Intellectual Output 1 wahrscheinlich bereits gefunden. Die technische Entwicklung der Plattform umfasst die eigentliche Erstellung dieser Website und die aktuellen Features von SkillDisplay, die jedem Teilnehmer unserer Open Beta zur Verfügung stehen - einschließlich dir, wenn du dich registrieren möchtest.

Die technische Entwicklung wird von Reelworx aus Linz durchgeführt, in Zusammenarbeit mit dem Verein Business Angels aus Wien.


IO2 - Desk Review

Analysis of Stakeholder Needs

Eingangs wurde eine Analyse der Bedürfnisse der Stakeholder vom Synthesis Center for Research and Education aus Nikosia, Zypern, in Zusammenarbeit mit unseren Bildungspartnern Liceul Tehnologic "Grigore Moisil" aus Braila, Rumänien, und HTL 3 Rennweg aus Wien, Österreich, koordiniert und evaluiert.

Für den Desk Review wurden die aktuellen Bedürfnisse unserer vier Stakeholder-Typen (Lernende, Ausbilder, Unternehmen und Zertifizierer) recherchiert, um den Projektpartnern einen fundierten Überblick über aktuelle Standards und Defizite in den Bereichen Kompetenzmanagement und kompetenzorientiertes Lernen zu bieten. Die zusammengestellten Ergebnisse wurden von Synthesis präsentiert und in die Feature-Diskussion und -Planung für die technische Entwicklung von SkillDisplay aufgenommen.


IO3 - Educational Contents

Die Inhalte aus diesem Intellectual Output auf der Plattform sind über unsere aktuelle Auswahl an SkillSets zugänglich. Die TYPO3 GmbH aus Düsseldorf, Deutschland, bringt Skills als Wissensträger für das TYPO3 Content Management System in das Projekt ein und modellierte die drei Zertifizierungen für TYPO3 Certified Editor, Integrator und Developer in Workshops in Zusammenarbeit mit dem Verein Business Angels. Anfänglich deckten diese SkillSets die Fähigkeiten ab, die für die TYPO3 8 LTS-Zertifizierung erforderlich sind, während der Projektlaufzeit werden jedoch nach und nach Updates für die 9 LTS-Versionen hinzugefügt.


IO4 - Education Booster

Während die Intellectual Outputs 1 und 3 die anfängliche Erstellung der Plattform und eine Auswahl von Inhalten abdecken, zielt SkillDisplay darauf ab, mehr als eine Website für das Skill-Management und Verifizierung zu sein. Strukturiertes Lernen und kompetenzorientierter Unterricht enden nicht mit einem Onlinedienst, sondern können in Live-Umgebungen wie dem schulischen Betrieb oder Workshops noch mehr Vorteile bringen.

Um die Fähigkeiten von SkillDisplay in einem solchen Umfeld zu demonstrieren, haben wir ein sofort einsatzbereites Workshop-System für Pädagogen und Unternehmen in ihren jeweiligen Umgebungen entwickelt. Der Education Booster enthält alle Materialien, die für die Durchführung von Kursen oder technischen Veranstaltungen zum TYPO3 Editor SkillSet im eigenen Haus erforderlich sind, und zeigt, wie unser kompetenzorientierter Ansatz bei der Erstellung und Überprüfung von Lehrinhalten helfen kann.

Die Education Booster Starter Box wurde in Zusammenarbeit von Verein Business Angels, TYPO3 GmbH, HTL 3 Rennweg und LT "Grigore Moisil" Braila erstellt und steht in englischer und rumänischer Übersetzung zum Download zur Verfügung.

Englische Starter Box herunterladen

Rumänische Starter Box herunterladen

Mainzific Rim - A Gamification Approach

Die Möglichkeit, TYPO3 (oder ein anderes Thema) auf effiziente und strukturierte Weise kennenzulernen, ist für sich schon eine gute Sache. Unser Workshop-Ansatz kann jedoch noch einen Schritt weiter gehen und spielerische Elemente einbinden um auf neues Publikum zuzugehen.

Dies ist der Punkt, an dem Gamifizierung zum Einsatz kommen kann. In eine Geschichte eingebettet wird unser Workshop über die TYPO3 Editor Skills zu einer Mission mit einem klaren Ziel, einem Punktesystem und individuellen Aufgaben für jeden Skill erweitert. Mainzific Rim erzählt die Geschichte eines plötzlichen Dinosaurierangriffs auf die Stadt Mainz. Die Teilnehmer werden aufgefordert, die flüchtenden Bürger zu warnen und zu informieren, indem sie Inhalte auf ihrer Website erstellen und bearbeiten.

SkillDisplay hat Mainzific Rim im Rahmen des TYPO3 University Day 2018 in Mainz, veranstaltet von der Akademie der Wissenschaften und Literatur Mainz, erstmals auf die Welt losgelassen. Unterstützt von Geschäftspartnern haben wir 9 SchülerInnen/StudentInnen ohne TYPO3-Vorkenntnisse eingeladen, an unserem Workshop teilzunehmen und Mainz vor wütenden Dinosauriern zu retten.

Du findest das Mainzific Rim Abenteuer in drei Kapiteln / SkillSets auf unserer Website.

Kapitel I  Kapitel II  Kapitel III


IO5 - Monitoring and Evaluation

Das SkillDisplay Erasmus+ Projekt wurde für eine Laufzeit von drei Jahren von September 2017 bis August 2020 geplant. Über einen solchen Zeitraum sind Änderungen in den Anforderungen nicht nur möglich, sondern fast garantiert sind. Aus diesem Grund organisiert und bewertet Synthesis Center for Research and Education wiederholte Feedback-Fragebögen unter unseren Anwendern und Projektpartnern, um die Akzeptanz bestehender Plattformfunktionen zu analysieren oder während der Projektlaufzeit aufgetretene Funktionsanforderungen zu identifizieren.